Milchweg Wipperfürth

Der Milchweg ist ein Angebot für Spaziergänger und Wanderer, für Schulklassen und andere Lernbegierige. Auf ungefähr vier Kilometern zeigt er: Milchkühe und Landwirtschaft prägen das Bergische Land.

Viele Kinder kennen die Milch hauptsächlich als fertig verpacktes Produkt aus dem Kühlregal im Supermarkt. Und manch ein Kind glaubt der Werbung: Eine Kuh ist lila. Ist sie nicht! Den Beweis tritt der Milchweg an. Im Bergischen Land ist die Milchviehhaltung mit den schwarzbunten oder den rotbunten Kühen noch allgegenwärtig. Man sieht sie auf der Weide grasen oder liegend wiederkäuend.

Aber der Milchweg bietet noch viel mehr: Acht Tafeln geben vielfältige Informationen rund um Milchwirtschaft und den speziellen Begebenheiten im Bergischen Land. Die Landwirte produzieren nicht nur ein wertvolles Lebensmittel, sondern prägen die Landschaft. Gemeinsam mit Experten zeigen sie, wie naturschutzorientiert gewirtschaftet werden kann. Dank ihres Engagements erhalten seltene Pflanzen und Tiere Rückzugsreviere.

Auf den Tafeln werden im unteren Tafeldrittel die wichtigsten Informationen für Schüler der Sekundarstufe 1 zusammengefasst. Speziell an sie gerichtete Fragen regen zur Beschäftigung mit dem speziellen Thema an. Weiterhin sind in diesem Internet-Auftritt unter den Punkt "Begleitheft“ Zusatzangebote für den Unterricht (schwerpunktmäßig ab der Sekundarstufe 1) zu finden.


Die Themen der Milchwegtafeln:

Tafel 1: Eingangstafel Milchweg
Tafel 2: Bergisches Land: bergig und wasserreich, Industriekultur und Landwirtschaft
Tafel 3: Milchprodukte: Von der Frischmilch bis zum Pausensnack
Tafel 4: Lendringhausen: Alltag auf dem Bauernhof
Tafel 5: Die Kuh: So wird aus Gras Milch
Tafel 6: Kulturlandschaft: Wie Landwirtschaft Landschaft macht
Tafel 7: Vielfalt: Von kleinen und großen Kühen und dem Wert der Rassenvielfalt
Tafel 8: Naturschutz: Warum der Schlangenknöterich nur mit Hilfe der Bauern überlebt


Erreichbarkeit:    

Anfahrt mit dem PKW:

1. A1 von Norden kommend
Abfahrt Remscheid, dann Richtung Hückeswagen/Wipperfürth. In Wipperfürth dem Piktogramm "Stadion Sportzentrum" folgen. Über die Ringstraße an der Ampelanlage Ringstraße - Gaulstraße geradeaus auf die Ostlandstraße. Im Sportzentrum Wipperfürth, direkt hinter dem Hallenbad, befindet sich der Parkplatz.

2. A1 von Südern kommend
Abfahrt Wermelskirchen, dann Richtung Wermelskirchen und weiter über Bergisch-Born in Richtung Hückeswagen/Wipperfürth. In Wipperfürth dem Piktogramm "Stadion Sportzentrum" folgen. Über die Ringstraße an der Ampelanlage Ringstraße - Gaulstraße geradeaus auf die Ostlandstraße. Weiter s. o.

3. Von Osten kommend
Autobahn A4 bis Abfahrt Gummersbach bzw. Autobahn A45 bis Abfahrt Meinerzhagen, dann weiter Richtung Wipperfürth. Am Ortseingang links abbiegen (über die Wupperbrücke), am Busbahnhof links abbiegen und die zweite Straße wieder links.

Per Bahn/Bus:
Von Köln mit der S-Bahn nach Bergisch Gladbach, dann Bus 427 / 429 nach Wipperfürth Busbahnhof oder von Remscheid-Lennep mit dem Bus 336 nach Wipperfürth Busbahnhof. Nach einem Fußmarsch von ca. 13 Minuten erreichen Sie den Startpunkt.


Touristische Informationen:

Jugendherberge Wipperfürth
Informationen zur Jugendherberge am Start- bzw. Endpunkt des Milchweges finden Sie unter:
www.wipperfuerth.jugendherberge.de.

Jugendherberge Wipperfürth
Ostlandstr. 34
51688 Wipperfürth
T: 02267 1228