Direktvermarktung

Viele Landwirte schaffen sich zusätzliche Einkommensperspektiven, in dem sie eine Vielfalt an weiteren Dienstleistungen anbieten.Ein besonderes Einkaufserlebnis geben die direkt vermarktenden Landwirte der Region. Die Kunden können sich vor Ort überzeugen, wie die Produkte produziert werden. Die Zwischenstufen „Groß-„ und „Einzelhändler“ entfallen, so dass die Betriebe einen höheren Preis für ihre Produkte erhalten.

Eine weitere Vermarktungsschiene ist die Regionalvermarktung. Darunter versteht man eine regionale Kooperation von Landwirten und Vermarktern, die gemeinsam – vielleicht sogar unter einem Markenzeichen – landwirtschaftliche Produkte anbieten. In der Region Kreis Wesel besteht z. B. das „Aktionsbündnis Direkt- und Regionalvermarktung im Kreis Wesel“ (www.gutes-vom-niederrhein.de). Viele Verbraucher schätzen das Angebot heimischer Produkte, weil sie nur in der Saison geerntet werden und aufgrund ihrer kurzen Lieferwege dem Umweltschutz dienen.

Andere Betriebe bieten „grüne Dienstleistungen“ an, wie Grünlandpflege, Transporte aller Art, die mit ihren Maschinen möglich sind. Oder sie spezialisieren sich als Biobetrieb. Die Angebote sind individuell und von der jeweiligen Betriebsstruktur abhängig.